DIY Geschenk-Ideenbox

Hallo ihr Lieben!

Auch wenn das nächste Bastelwunder noch etwas auf sich wird warten lassen, habe ich hier etwas entdeckt, das ich euch unbedingt zeigen musste. Denn: auch ich gehöre leider, leider manchmal zu den Menschen, die absolut kreativlos auf Geschenkejagd gehen (zugegeben, weil ich viel zu spät dran bin…) und dann einfach irgendwas kaufen. Dabei wäre es so leicht, sich mal ordentlich zu Hause umzuschauen und aus den ganzen vermeintlich nicht mehr zu gebrauchenden Resten von Altpapier, Glas, Stoff oder Milchkartons eine Kleinigkeit zu zaubern (und damit auch noch was für die Umwelt zu tun!).

Für alle, die meinen, dass man dafür viel Zeit oder Geschick bräuchte, habe ich hier etwas: DIY-Ideenbox

Bastelwunder-Sonderbeitrag

Hier könnte ihr ganz einfach wählen, welchen „Müll“ ihr noch zu Hause habt, ob ihr Anfänger oder Profi seid und ob das Geschenk an eine Frau oder einen Mann gehen soll. (Ich hatte zum Beispiel noch Altglas daheim, aus dem mit ein bisschen Farbe schwupp-diwupp Blumenvasen für meine Mama zu Ostern wurden :) ) Also: ein paar Tage habt ihr noch bis zum Fest des Suchens. Auf die Scheren, Pinsel fertig, los!

Katharina

Das Bastelwunder im Monat März: Imagicallery!

About imagicallery

Header_imagicallery

Der Frühling ist da! Endlich, endlich, endlich. Wir haben Lust auf Blumen, blauen Himmel und zarte Farben. Welch ein Glück, dass unser neues Bastelwunder des Monats März das genauso sieht. Moni, alias Penny Lane, bezaubert auf ihrem Blog vor allem mit Leichtigkeit und Scrapbooking-Ideen zum verlieben und sofort nachbasteln. Diese Farben und Bilder und Designs! Ein wahrer Schatz, von dem wir einfach nicht genug kriegen. Dass Moni am liebsten mit Papier bastelt, wundert dabei kaum. Doch nicht nur das, sie hat uns auch gleich noch ein DIY passend zu Ostern (und dem Frühling!) da gelassen.

Bild-BW-Feature_imagicallery

Ihr Basteltipp des Monats März sind impressionistische Ostereier in fröhlichen Farben ganz einfach selbst gemacht: so gefallen sie uns am besten! Da kann man es eigentlich kaum noch erwarten, dass es endlich soweit ist und man in der Wohnung/dem Haus/im Garten nach den kleinen Geschenken suchen kann! Zum Verschenken eigenen sich diese kleinen Kunstwerke ja schließlich auch perfekt. Hin und weg sind wir außerdem von Monis Moodboard. Pastell ist einfach DIE Frühlingsfarbe und passt doch irgendwie perfekt zu den kleinen Weidenkäzchen, an die man die selbstgemachten Ostereier hängen kann. Mit zuckenden Fingern und dem Drang, gleich in den nächsten Bastelladen zu stürmen, lassen wir euch mit Monis Pastelltraum allein und wünschen wie immer: viel Spaß beim Ausprobieren! :)

Das Bastelwunder im Monat Februar: Fünfmalzehn!

Fünfmalzehn ist gleich….Kreativität pur!

header-fuenfmalzehn

Fünfmalzehn ist unser Bastelwunder des Monats Februar! Auf ihrem Blog zeit Miriam allen DIY-Begeisterten, dass zwischen dem Dasein als Mutter und dem Job immer noch Zeit und Platz genug für ganz viel Kreativität ist. Kein Wunder, der Ideenreichtum von Kindern ist ja auch ein Spielplatz für das Leben. Miriam ist noch ein Neuling in der Bloggerszene, doch schon jetzt sprüht ihr Blog nur so vor Ideen, die sie zwischen Windeln und Pumps der Welt präsentiert. Die Wienerin geht dabei mit ganz viel Herz und Hingabe an ihre Projekte, die man einfach nur nachbasteln will, um sich daran zu erfreuen.

Bild-BW-Feature

Als neues Bastelwunder im Februar hat sie uns außerdem ihren Basteltipp des Monats ans Herz gelegt und ihre zwickenden Schwämme haben es uns wirklich angetan. Da wird man beim Baden gleich wieder selbst zum Kind!  Außerdem sind sie auch ein super-süßer Dekotipp für alle, die ihr Bad gern maritim einrichten. Zum Anfertigen dieser kleinen Badekameraden braucht der wohlsortierte Bastler nicht einmal vor die Tür gehen: Schwamm, Putztuch, Klebeaugen und Kleber. Voilá! Und das Beste: die kleinen Krebse sind nicht die einzigen Wassertiere, die Miriam anzufertigen weiß. Fische und Quallen verwandeln das Badezimmer in sekundenschnelle in eine Wohlfühloase mit Spaßfaktor, die uns das Gefühl gibt, am Meer in der Sonne zu liegen. Also nichts wie ran an die Bastelutensilien!

Viel Spaß beim Auspobieren! :)

Das Bastelwunder im Monat Januar: Ludorn!

Wer ist Ludorn?

Header-Ludorn

Ludorn ist nicht nur leidenschaftliche Bloggerin aus Hamburg. Sie beschäftigt sich auch mit wunderschönen DIY und zeigt auf ihrem Blog, wie man Schönes und Praktisches ganz einfach selbst bastelt. Ihre liebsten Basteluntensilien dafür sind ihre Scheren, auch wenn sie die für ihren Basteltipp, den ihr weiter unten findet, nicht unbedingt gebraucht hat. Doch das war längst noch nicht alles. Denn Ludorn ist nicht nur Quelle der Inspiration für alle Bastelfreunde, sondern auch das Bastelwunder des Monats Januar!

Bild-BW-Feature

Als Bastelwunder des Monats hat sie uns gleich noch ihren liebsten Beitrag des Monats Januar ans Herz gelegt. Waschlappen mit echtem Afghan Crochet. Bei diesem speziellen Häkelmuster ist eine Menge Feingefühl und die richtige Häkelnadel gefragt. Für Ludorn ist das kein Problem: im Lieblingswollladen entdeckt, bereichert ein ganzes Sortiment an Afghan Crochet Häkelnadeln ihre Bastelutensilien. Das Besondere an diesen Häkelnadeln ist ihre Länge: bis zu 40 Luftmaschen passen auf eine solche Nadel, die sich deswegen perfekt für Ludorns Projekt eignet. Ludorn dokumentiert jeden ihrer Häkelschritte und führt ihre Leser auf sympathische Art und Weise durch den Entstehehungsprozess. Und für die Trendsetter unter euch: Colourblocking ist auch beim Häkeln kein Fremdwort. Wie das genau geht, könnt ihr auch bei Ludorn nachlesen.

Viel Spaß beim Ausprobieren! :)

Naturkinder

naturkinder

Pfiat euch und Baba.. Meine liebe Bastelwunder Community, ich möchte euch heute gern mein letztes Bastelwunder vorstellen. Mich zieht es wieder zurück in meine Heimat Österreich, weshalb ich das Bastelwunder an die liebe Katharina weitergeben werde, die euch künftig in Sachen DIY auf dem Laufenden halten wird.

In letzter Zeit hab ich wieder viel recherchiert und bin auf den bezaubernden Blog „Naturkinder“ gestoßen. Dieser wird liebevoll von der Vierfach-Mama Caro geführt. Caro hält auf dem Blog ihre Aktivitäten in der Natur und ihre daraus entstandenen Bastelprojekte fest. Ein cooles Weihnachts-Upcycling ist wie ich finde Weihnachtskorken zu Flaschenverschlüssen umbasteln. Sieht echt super aus!

In diesem Sinne wünsche ich euch alles Gute für die Zukunft und weiterhin viel Spaß beim Basteln!

Martina

LYSM deSign

lysmdesign

Einen Tag vor Weihnachten möchte ich noch allen Spätentschlossenen einen Tipp geben, wie man seine besten Freundin, Schwester oder auch Mutter beschenken kann. Natürlich handelt es sich um ein DIY, genauer gesagt um eine kleine filigrane Armkette mit einer Lederschleife. Diese habe ich auf dem Blog von Lici mit dem Namen „LYSMDesign“ gefunden. Lici zeigt auf ihrem Blog viel selbstgemachten Schmuck, der an der momentan aktuellen Mode angelehnt ist. Es wird viel mit Kristallen, Glitzer oder Leder gearbeitet, eben das, was Mädchen besonders gefällt.

Also falls ihr noch nichts habt, setzt euch noch schnell hin – damit landet ihr mit Sicherheit einen Volltreffer.

Ich wünsche euch Frohe Weihnachten!  Ich meld mich wieder im Jahr 2014!

Emilia und die Detektive

emilia-und

Diese Woche hab‘ ich eine total nette Mail von Emilia bekommen. Emilia beschreibt ihre Lust am Basteln folgendermaßen:

„Kleine Dekohäuser aus Holz oder der Adventskalender – da vergesse ich dann auch mal die Scheu vor der Kreissäge. Häkeln, Schnibbeln, kleben, zeichnen, nähen, backen – ich muss immer etwas neues ausprobieren.“

Das hat mich natürlich neugierig gemacht und ich hab den Blog mal näher unter die Lupe genommen! Das Ergebnis: Emilia und die Detektive ist das Bastelwunder der Woche! Gratulation!

Wie Emilia eine Vogel-Futter-Stelle bastelt, findest du hier.

Elf19

elf19

Heute, meine Lieben, gibts für euch ein DIY, dass sich 1.perfekt für die Weihnachtszeit eignet, 2. Echt easy geht und viel Spaß macht und 3. Einen gemütlichen Sonntag Nachmittag wundervoll aufpeppen kann.

Die Rede ist von selbstgemachten „Federschalen“. Hierbei handelt es sich nicht wirklich um Federn – die Schale, die dann als Windlicht verwendet wird, ist aber so zart, dass sie definitiv einer Feder ähnelt. Das Ganze wird gemacht mit einem Luftballon, Pappmaché und Kleister! Folgt einfach der Anleitung der sympathischen Kerstin auf ihrem Blog Elf19 und schon kanns losgehen!

Viel Spaß und eine schöne Adventszeit!