Kategorie-Archiv: Nachgefragt…

Nachgefragt…

Heute mal wieder ein Nachgefragt bei Bastelwundern. Diesesmal mit Christiane von Cocoschock, die im Mai zum zweiten Mal Mama geworden ist und herzallerliebste Kinderkleidung designt und näht.

Auf welche Bastelei bist du besonders stolz und warum?
Auf meine Babytragen und meine eigenen Schnitte allgemein.

Welches Projekt ist bei dir so richtig in die Hose gegangen?
Ich habe eine große Kiste im Atelier mit ziemlich vielen Projekten, die irgendwie nicht so sind, wie Sie sein sollten… Taschen, Kleidung und vieles
mehr.. aber so richtig in die Hose gegangen ist wohl mein erstes Kleid… 1995 also ich noch wirklich am Anfang war, habe ich in einem Kaufhaus einen Pannesamt in Tierprint (ich denke es war Schlange) gekauft, dann einen Schnitt aus einer Schnittmusterzeitschrift und ich fing an.. von Stoffbruch, Fadenlauf usw. hatte ich nichts gehört und so wunderte ich mich über viele Teile, wellige Nähte und es war einfach untragbar.. naja die nächste Version war aus einer Art Seide und die wurde dann gern getragen.

Was ist deine Lieblingsfarbe?
Momentan grün, aber das ändert sich auch häufig.

Was liebst du an deiner Wohnung besonders?
Die Ruhe in der Stadt.. das ich hier nicht arbeiten kann (habe meine Nähwerkstatt ausgelagert) und das es hier langsam auch bunt wird.

Was würdest du gerne können?
Puppen nähen oder lustige Tierchen, aber alles sieht eher wie Monster aus…

Vielen lieben Dank für die Antworten und viel Erfolg weiterhin!

Nachgefragt…

Heute mal wieder ein Interview aus der Kategorie Nachgefragt… . Diesesmal hat die bezaubernde Ursula von Cutelicious meine Fragen beantwortet – und zwar ziemlich ausführlich;-)

Auf welche Bastelei bist du besonder stolz und warum?

Irgendwie fällt es mir sehr schwer darauf eine kurze Antwort zu finden. Stolz bin ich irgendwie auf fast alles – klar, sonst würde man es ja nicht machen, oder?

Besonders stolz?!

Ich glaube das sind die Dinge, die dann tatsächlich am Ende so aussehen wie man sich das im Kopf vorher ausgemalt hat – oder sogar noch besser! Wie zum Beispiel dieses Einhorn, das sich meine Tochter gewünscht hatte. Wenn ich ehrlich bin hätte ich nicht gedacht, dass ich sowas schönes überhaupt nähen könnte.

Und bei meinen Knöpfchen wären das zum Beispiel die Teekannen-Knöpfe. Auf die war ich so stolz, dass ich regelrecht traurig war, als ich sie verkauft hatte. lach

Und natürlich auch die Projekte, die nicht auf Anhieb gleich klappen. Oder bei denen man gar nicht erst die richtige Idee findet. Bei denen man aber nicht aufgegeben hat – und am Ende ist man froh, dass man es nicht einfach gelassen hat. Zum Beispiel war ich super stolz, als ich nach Wochen (ungelogen) die Idee mit dem nacht-leuchtenden Zahnknopf für das Zahnfeekissen meiner Tochter hatte.

Welches Projekt ist bei dir so richtig in die Hose gegangen?

*lach* Das sind einige. Aber so richtig richtig…dass ich zum Schluß aufgegeben habe… Ich wollte immer so ein Sparschwein mit meiner Tochter machen. Aus einem Luftballon. Als ich Kind war, gab es die und eigentlich sind die ja auch recht leicht zu machen. Dachte ich. Ich hatte auch schon mit nem Luftballon nen hübschen Lampion gemacht. Was soll also schief gehen?

Man kleistert ja den Ballon ein und beklebt den dann mit Papierschnipseln… Aber irgendwie haben wir es nie geschafft genügend Schichten auf den Ballon zu bekommen, bevor der die Luft verloren hatte oder der Kleister schlecht war. Oder beides.
Tja, nach drei Versuchen dieses Schwein zu machen habe ich dann aufgegeben und auf einer Messe ein Porzellanschwein für meine Tochter bemalt. Es hat mich allerdings ganz schön gewurmt, dass ich nun mit meiner Tochter nicht das versprochene Schwein gemacht hatte. Aber eine Blog-Freundin sagte ganz richtig: „ So lernen Kinder auch den Umgang mit Misserfolgen.“ :-)

Was ist deine Lieblingsfarbe?

Oh, wieder so eine heimtückische Frage. 😉 Eigentlich habe ich keine Lieblingsfarbe, denn ja nachdem wofür die Farbe ist bevorzuge ich unterschiedliche Farben. Wenn man mich zwingt mich festzulegen, dasnn sage ich immer dunkelrot. Denn dunkelrot war mein Hochzeitskleid!:-)

Was liebst du an deiner Wohnung besonders?

Leider nicht viel, denn sie ist inzwischen viel zu klein und daher sieht es meist einfach nur chaotisch aus. Aber eine Sache gibt es doch – das Riesenfenster im Wohnzimmer! Es ist ein Sprossenfenster aus dunkelbraunem Holz und geht fast über die ganze Wand. Man hat direkt vom Sofa einen wunderschönen Blick in den Garten. Darin hatte ich mich sofort verliebt als ich das erste Mal in der Wohnung war.

Was würdest du gerne können?

Jetzt kreativ-technisch oder überhaupt?

Also wenn letzteres in Frage kommt – die Zeit anhalten… oder vermeheren…zumindest irgendwas, was dafür sorgt, dass der Tag definitiv mehr als 24 Stunden hat! :-)

Und kreativ-technisch…Nähen. So richtig. Habe es nämlich nie wirklich gelernt. Nur mir selber beigebracht. Und Schnittmuster selber entwerfen. Dann könnte ich auch für meinen fast 2m großen Mann nähen. :-)

Eigentlich hatte ich mir mal gesagt, dass ich an Bastel-Techniken erst mal genug probiert habe und vorerst nichts neues anfange. Aber im letzten Urlaub konnte ich es dann nicht lassen und habe mir Wolle zum Filzen gekauft…dumdidum Also würde ich auch gern Filzen lernen. Ach ja, und besser fotografieren!!!:-) aber daran über ich…

 

Vielen Dank für deine tollen Antworten Ursula – und nachträglich noch alles Gute zum Geburtstag!!!

Nachgefragt…

Zuerst kurz etwas in eigener Sache: Das Gewinnspiel zum Design-Backbuch endet heute. Die beiden Gewinner werden dann nächste Woche (wahrscheinlich Mittwoch oder Donnerstag) bekanntgegeben.

Nun aber zu Nachgefragt…, was immer mehr zu meiner Lieblingskategorie wird. Heute hat Laura, die hübsche Tagträumerin den Fragebogen ausgefüllt.

Auf welche Bastelei (oder in deinem Fall Näherei) bist du besonders stolz und warum?
Ich bin immer stolz, wenn ich es schaffe, eine Idee, die ich im Kopf habe, zu meiner Zufriedenheit umzusetzen – ohne Schnittmuster oder Vorlage. Bisher ist mein liebstes Projekt von 2011 deshalb dieser umgearbeitete Cardigan.

Welches Projekt ist bei dir so richtig in die Hose gegangen?
Ganz ehrlich: das passiert viel öfter, als ich es zugebe! Gerade bei ReFashion-Projekten merke ich am Ende ab und zu, dass das Ergebnis gar nicht meinen Vorstellungen entspricht. Oft tauchen auch Passformprobleme auf, so geschehen vor einiger Zeit bei den Ärmeln eines enger gearbeiteten Männerhemdes. Solche Teile landen dann erstmal wieder auf dem Umarbeitungsstapel…

Was ist deine Lieblingsfarbe?
Ich liebe leuchtende Farben, habe aber nicht nur einen Favoriten. Meine Lieblinge: rot, orange, grün und gelb.

Was liebst du an deiner Wohnung besonders?
Die handgemachten Akzente wie Kissenbezüge, Gardinen, mit Stoff bespannte Bilderrahmen und natürlich meine geliebte Patchworkdecke!

Was würdest du gerne können?
Im Moment lässt mich der Gedanke nicht los, mich wieder ein bisschen intensiver dem Schreiben zuzuwenden. Im September erscheint ein Nähbuch mit Anleitungen von mir, aber ich träume davon, irgendwann einen Roman mit Helden aus der „Bastelszene“ schreiben zu können… Das fände ich toll.

Vielen Dank liebe Laura, so einen Roman aus der Bastelszene fänden wir auch toll!

Nachgefragt…

Ich hab‘ wieder nachgefragt, dieses Mal bei Nora von a red apple, die mir dank des lieben Fotos und den witzigen Antworten gleich noch sympathischer geworden ist:

Welches Projekt ist bei dir so richtig in die Hose gegangen?
Ach, so einige! Aber ich erzähle einfach mal von der letzten Katastrophe: Einer Geldbörse.
Ich hab genäht und gebügelt und gefaltet, wieder genäht und alles sah „auf links“ richtig aus. Beim Umdrehen der Näharbeit habe ich mal wieder gemerkt, dass ich nicht die beste Anleitungen-Leserin bin. Die Oberseite war falschrum, das Innenfutter hat bei den Fächern rausgeschaut und viele andere kleine Katastrophen kamen ans Licht.
Vielleicht fehlt mir einfach das Verständnis, aufwändige Tutorials richtig zu verfolgen. Ich weiss es nicht. Aber ich weiss ja nun, was ich falsch gemacht habe
– vielleicht sollte ich es einfach noch mal versuchen.

Auf welche Bastelei bist du besonders stolz und warum?

Ich habe mal einen Stuhl auf dem Sperrmüll gefunden und ihn restauriert. Darauf bin ich wirklich stolz, weil ich vorher noch nie so etwas gemacht habe, aber es trotzdem total gut geklappt hat. Ok, dass ich daran 15 Stunden am Stück gearbeitet habe, sollte man schon dazu sagen, aber ich freue mich immer, wenn ich den Stuhl in meinem Schlafzimmer sehe!

Was ist deine Lieblingsfarbe?
Eigentlich war es immer Rosa. Aber seit dem ich mit einem Mann zusammenlebe, musste ich mich da ein „bisschen“ zurücknehmen (Ok, ich habe trotzdem eines morgens unser Bad rosa gestrichen). So langsam finde ich auch Mintgrün ganz schön.

Was liebst du an deiner Wohnung besonders?
Oh, das ist schwierig, denn schon bevor ich eingezogen bin, war diese Wohnung schon meine Traumwohnung!
Aber wenn ich mir etwas aussuchen muss, würde ich ja mal sagen, es ist die Vorderseite meines Kleiderschrankes, die ich gestrichen und dann mit Schmetterlingen verziert habe. (So sieht das jetzt aus: http://www.aredapple.com/zu-hause/was-lange-wahrt.html)

Was würdest du gerne können?
Richtig toll Zeichnen. Und stricken.
Beides habe ich versucht und geübt, aber es will einfach nicht klappen!

Vielen lieben Dank für deine Antworten Nora!

Nachgefragt…

Wer nicht fragt, der bleibt bekanntlich dumm. Deswegen – und weil ich als neugieriger Mensch kleine Interviews mit Bloggern liebe – gibt es jetzt auf Bastelwunder.net die Kategorie „Nachgefragt…“, in der BASTELWUNDER ein paar Fragen beantworten.

Den Anfang macht Wiebke von Ahoimeise:

Auf welche Bastelei bist du besonders stolz und warum?

Es gab da diesen blau-gelb gestreifte Pullover, den ich in der 6. Klasse gestrickt habe. Auf den war ich stolz. Leider erfüllte er nicht die gängigen Modevorstellungen und ich habe ihn nur ein Mal getragen. Welche meiner Basteleien aus der letzten Zeit mich besonders stolz machen oder mir am wichtigsten sind könnte ich gar nicht sagen, weil ich, wenn sie fertig sind, schon gleich an das nächste denke. Eigentlich ist es immer mein aktuelles Projekt, das mir am besten gefällt.

Welches Projekt ist bei dir so richtig in die Hose gegangen?

Vielleicht war es der Pullover. Ansonsten bin ich nicht nachtragen und schmeisse die Dinge, die nichts geworden sind ganz schmerzlos weg oder zerlege sie wieder in Einzelteile, damit etwas Besseres daraus entstehen kann.

Was ist deine Lieblingsfarbe?

dreckiges Pastell-Grün

Was liebst du an deiner Wohnung besonders?

das Licht

Was würdest du gerne können?

fliegen
Gemüse im eigenen Garten pflanzen

Vielen Dank liebe Wiebke!